Was ist Erzählkunst?

erzahlkunst1


erzahlkunst2

 

erzahlkunst3

Erzählen wird allzu häufig mit dem Vorlesen von Texten gleichgesetzt. Dabei hat Erzählen nichts mit Vorlesen zu tun, geht es doch um das freie mündliche Erzählen ohne Vorlage. Die Erzählerin erzählt keinen auswendig gelernten Text, sondern formuliert ihre Worte im Moment des Erzählens. Dadurch kann sie mit ihrem Publikum kommunizieren, ihre Sprache und Wortwahl auf das Publikum abstimmen und es behutsam in eine Welt der inneren Bilder führen.


Erzählkunst bedeutet:

  • die Sprach-, Sprech- und Lesekompetenz ausbauen
  • den Hörhorizont erweitern
  • soziales Verhalten und kommunikative Kompetenz fördern
  • Konzentrationsfähigkeit steigern
  • Fantasie und Kreativität anregen
  • Werte vermitteln und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen
  • Gewalt vorbeugen, Unsicherheiten und Ängste verarbeiten
  • zur Verständigung zwischen den Generationen beitragen
  • mit Geschichten aus aller Welt Wege zu eigenen und fremden Kulturen öffnen und so Verständnis, interkulturelle Akzeptanz und Toleranz fördern
 
info@lenierzaehlt.com / Tel +39 349 0064176